Spende- und Kontaktdaten >>>
Unser Spendenkonto
Freundeskreis
Die ARCHE Hamburg e. V.

Berenberg Bank
IBAN: DE07 2012 0000 0054 5400 00
BIC/SWIFT-Code: BEGODEHH 
So erreichen Sie uns
Tel.: 040 228 212 50
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Manuela Hennig 112018
Manuela Hennig
Projekt-Koordinatorin
 
Wir sind vom 26. Juni bis 05. August 20 in den Sommerferien. Wenn Sie uns dringend erreichen möchten, wenden Sie sich bitte an das Büro der ARCHE Jenfeld unter 040-450 634 00.
 
Bürozeiten:
Di. bis Do. 8.30 - 13.30 Uhr
 
Postadresse:
Freundeskreis Die ARCHE Hamburg e. V.
Auf der Hude 7
21521 Wohltorf
29. April 2020

Update aus der ARCHE

 
Tobias Lucht, Leiter der Hamburger ARCHE mit Neuigkeiten aus der ARCHE:
 
„Kannst du mir abends bitte wieder über WhatsApp eine Gute-Nacht-Geschichte senden?“, fragt uns die 10-jährige Somaya*. Jeden Tag stehen wir mit über 1.000 Hamburger Kindern und Jugendlichen per WhatsApp, per Anruf oder auch per Haustürbesuch in Kontakt. In Woche 7 der Schulschließungen beobachten wir bei immer mehr Kindern und auch Eltern, wie die Überforderung wächst. Viele Kinder kommen in der Schule nicht mehr mit, die Eltern sind mehr und mehr überfordert, weil sie häufig sprachlich nicht helfen können oder es auch keinen Laptop/PC gibt, an denen Kinder etwas für die Schule tun könnten. Zudem fehlt es in vielen Familien an ausgewogenen Lebensmitteln oder aber Kinder zeigen mehr und mehr Übergewicht, weil sie sich in den kleinen Wohnungen nicht bewegen und praktisch nicht rausgehen. 
 
Wir sehen auch bei Kita- und Vorschulkindern, wie sie mehr und mehr die deutsche Sprache verlieren, weil sie zu Hause nur die Muttersprache sprechen und wir sorgen uns auch nach wie vor um Kinder, die schulisch den Anschluss komplett verpassen oder wo Konflikte und damit auch Gewalt in den Familien steigt. Wir wünschen uns hier ein gutes Abwägen, dass in Hamburg auch abhängig von den jeweiligen Stadtteilen gemacht werden sollte, ab wann Kinder wieder in die Schule, Kita, Hort oder Arche gehen können, damit die Langzeitschäden, die schon jetzt zu sehen sind, nicht überwiegen.
 
Kinder wie Somaya freuen sich auf unsere täglichen Videobotschaften oder kleinen Geschichten, über die Spielideen oder die Abfrage der Hausaufgaben, weil die Arche-Mitarbeiter für sie wichtige Bezugspersonen sind, die nun weiter an ihnen dran bleiben. Die Liste der Familien, die wir mit ausgewogenen Lebensmittelpaketen versorgen, wächst und wir benötigen nun ab der ersten Mai-Woche wieder haltbare Lebensmittel für über 250 Familien.
 
Hinzu kommen weiter Spiel- und Bastelmaterial, das wir bei Haustürbesuchen in viele Familien geben. Außerdem kaufen wir gerade Toner, Druckerpapier und Schulmaterialien zu, um die Kinder in schulischen Belangen zu unterstützen. Wir haben auf Honorarbasis aber auch Klavier- und Gesangslehrer eingesetzt und auch eine Tanztrainerin, die Online mit den Kindern Unterricht macht, um so einige positive Effekte in den Familien zu erzeugen.
 
Darüber hinaus überlegen wir von Woche zu Woche neu, welche Kinder wir einzeln oder in Geschwistergruppen, wir in Bewegung bringen und haben hier Zeit-Slots eingerichtet, wo das möglich ist und werden nun auch mehr und mehr in den Straßen Jenfelds und Billstedts unterwegs sein, um in einigen Hochhaussiedlungen „Balkon-Kinderpartys“ zu machen.
 
Unser Jugendhaus hat nun in der zweiten Woche ein Take-Out für Jugendliche eingerichtet, über 30 Jugendliche kommen einzeln an die Tür und bekommen ein gekochtes Essen einmal in der Woche für sich und ihre Familien, auch das ist ein wichtiger Beitrag der Grundversorgung als auch eine Möglichkeit, mit den Jugendlichen in Kontakt zu bleiben.
 
Nun bleibt abzuwarten, wie die Lockerungen sich an Schule und in der Stadt auswirken, wir rechnen aber nicht damit, das vor den Sommerferien es sich aus Sicht der Kinder entspannt und viele bleiben eben weiter zu Hause."
 
Bitte unterstützen Sie uns weiter bei der Grundversorgung der Familien aber auch in der pädagogischen Corona-Arbeit, die gerade stattfindet! Wir suchen dringend ab Mai wieder haltbare Lebensmittel, die direkt in der ARCHE Jenfeld, Görlitzer Straße 10, 22045 Hamburg Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr abgegeben werden können.
 
Ebenso suchen wir noch weiter einsatzfähige, verkehrssichere Fahrräder in den Größen 24/26/28, um Kinder im Stadtteil in Bewegung zu bringen. Viele Kinder haben kein eigenes Rad.
 
 
Fotos Kinder vor der ARCHE 02ARCHE-Kinder, die einmal in der Woche kommen, um sich auf dem ARCHE-Gelände einmal wieder richtig auszupowern.
Rad Arche 2Ein ARCHE-Mitarbeiter nimmt eine Fahrradspende entgegen, herzlichen Dank an den Spender!
 
Über jede zweckgebundene Spende an den ARCHE Freundeskreis e.V. unter dem Stichwort „Coronahilfe“, um kurzfristig Lebensmittel zuzukaufen, Hygiene-Artikel aber auch z.B. Unterwäsche, Socken für Kinder oder bestimmte Spiel- und Bastelmaterialien zu besorgen und auch den erhöhten Bedarf an Druckertoner und Bürozubehör abzudecken freuen wir uns sehr!  Diese geben wir projektbezogen zu 100 % an die ARCHE Hamburg weiter.
 
Unser Spendenkonto:
Freundeskreis Die ARCHE Hamburg e. V.
Berenberg Bank
Stichwort „Coronahilfe“

IBAN: DE07 2012 0000 0054 5400 00
BIC/SWIFT-Code: BEGODEHH 
 
Bitte schauen Sie sich gern den SAT 1 Beitrag vom 28.04.2020:
 
 
Herzlichen Dank für Ihre Hilfe - bleiben Sie gesund und behütet!
 
Jetzt online spenden!
VIDEO
Unser Flyer als PDF