Spende- und Kontaktdaten >>>
Unser Spendenkonto
Freundeskreis
Die ARCHE Hamburg e. V.

Berenberg Bank
IBAN: DE07 2012 0000 0054 5400 00
BIC/SWIFT-Code: BEGODEHH 
So erreichen Sie uns
Tel.: 040 228 212 50
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Bürozeiten:

Di. bis Do.: 8.30-13.30 Uhr

Manuela Hennig 112018
Manuela Hennig
Projekt-Koordinatorin
 
Postadresse:
Freundeskreis Die ARCHE Hamburg e. V.
Auf der Hude 7
21521 Wohltorf
15. Januar 2020

Yagmur Erinnerungspreis „Zivilcourage im Kinderschutz“ Preisverleihung an die ARCHE Hamburg am 17. Dezember 2019 im Hamburger Rathaus

Es gibt Tage, an die wird man nicht gern erinnert – aber manchmal ist es wichtig, dass es doch jemand tut. Heute vor sechs Jahren starb die dreijährige Yagmur aus Billstedt, nachdem sie lange misshandelt worden war. Der Fall legte ein kollektives Versagen der Behörden offen, es folgte eine große Debatte, ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss, eine Kinderschutzkommission – denn Yagmur war eines in einer ganzen Reihe von Kindern, die durch Vernachlässigung und Missbrauch starben. Heute ist da immer noch dieser Name, der wie eine Mahnung durch Hamburg hallt. Aber, und das ist etwas Gutes, es gibt inzwischen den Yagmur-Erinnerungspreis: Die Yagmur-Gedächtnisstiftung vergibt ihn an Menschen, die sich besonders für den Kinderschutz einsetzen.
 
Gestern Abend bekam ihn die Arche, ein christliches Jugendwerk, das Kinderhäuser in Jenfeld und Billstedt betreibt. Dort gibt es viele Freizeitangebote, eine Hausaufgabenhilfe, kostenlose Mahlzeiten, Familienausflüge, eine Elternberatung, kurz: so viel, dass man sich fragt, wie die das alles hinbekommen.
 
So ein Preis ist eine feine Sache. Er lenkt den Blick auf die vielen Engagierten dieser Stadt, er schärft das Bewusstsein für Kinderrechte. Aber ein Preis, warme Worte und Schulterklopfer im Rathaus reichen nicht. All das gönne ich den Sozialarbeitern, Pädagoginnen und Ehrenamtlichen von Herzen, doch ihre tägliche Arbeit wird damit sicher nicht leichter. Der Preisträger jedenfalls bat die Stadt gestern um mehr Unterstützung – bisher gebe es für die pädagogische Arbeit in Jenfeld keine öffentlichen Mittel, die Arche in Billstedt bekomme einen kleinen Zuschuss für ein Jahr. »Unsere Kinder benötigen aber langfristig Hilfe, damit sie eine Chance auf eine gesunde Entwicklung haben«, hieß es in der Dankesrede. Wer wollte da widersprechen?
 
01 Foto Gedenkveranstaltung 01
Foto: Copyright „Jasper Ehrich“
Jetzt online spenden!
Video
Unser Flyer als PDF