Spende- und Kontaktdaten >>>
Unser Spendenkonto
Freundeskreis
Die ARCHE Hamburg e.V.

Berenberg Bank
IBAN: DE07 2012 0000 0054 5400 00
BIC/SWIFT-Code: BEGODEHH 
So erreichen Sie uns
Tel.: 040 228 212 50
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Manuela Hennig 112018
Manuela Hennig
Projekt-Koordinatorin
 
Bürozeiten:
Di. bis Fr. 10.00 - 13.30 Uhr
 
Postadresse:

Freundeskreis
Die ARCHE Hamburg e.V.
Auf der Hude 7
21521 Wohltorf
Die Hamburger ARCHEN
ARCHE Hamburg-Jenfeld
Görlitzer Straße 10
22045 Hamburg

Standortleitung: Vera Ubben
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 040 450 634 00

Jugendhaus Oasis
Görlitzer Straße 10
22045 Hamburg

Leitung Jugendbereich: Matthias Brüns
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 040 32 53 42 48


ARCHE Hamburg-Billstedt
Marianne-Timm-Weg 1-2
22117 Hamburg

Standortleitung: Annalisa Hesse
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 040 716 676 29

ARCHE Hamburg-Harburg
Maretstraße 24
21073 Hamburg

Standortleitung: Angela Krull
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 040 303 931 77
 
Bei Fragen zu
Kleiderspenden für Kinder,
zu ehrenamtlicher Mitarbeit
oder Praktika
wenden Sie sich bitte direkt an die ARCHE Jenfeld.

Bürozeiten der ARCHE Jenfeld:
Mo. bis Fr.: 10.00-13.30 Uhr

Tel.: 040 450 634 00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.kinderprojekt-arche.eu
 
28. April 2021

Neuigkeiten aus der ARCHE Harburg

Angela Krull, Leiterin der ARCHE Billstedt berichtet:
 
"Aufregende und bewegte Wochen liegen hinter uns und ich möchte Sie gerne wieder ein bisschen mit hineinnehmen in das, was wir an unserem Arche-Standort erleben.
 
Märzferien im Phoenix-Viertel
Sehr dankbar blicken wir zurück auf zwei Wochen Märzferien, die ein echtes Highlight waren. Auch wenn wir unser geplantes Camp leider ausfallen lassen mussten, konnten wir zweimal ein Drei-Tages-Camp anbieten, an dem die Kinder zumindest drei Tage am Stück tagsüber in die Arche kommen konnten. Insgesamt hatten sich knapp 50 Kinder dafür angemeldet. Wir genossen die intensiven Zeiten, die wir mit den Kids verbringen konnten und unternahmen viel im Stadtteil. Spätestens bei der Jagd nach Mister X lernten wir jede Ecke des Phoenix Viertels kennen. In unseren Ferien-Workshops  wie Rappen, Programmieren oder Chor kamen die versteckten Talente und Potentiale unsere Kids zum Vorschein und wir entdeckten so manchen Rohdiamanten unter ihnen.
 
Ein besonderes Highlight für mich war unser Stadtteil-Projekt. Unter dem Motto „Du kannst etwas verändern“ verteilten die Kinder Muffins und Kaffee im Stadtteil, sammelten Müll und ließen sich verschiedene Aktionen einfallen, um Menschen im Viertel etwas Gutes zu tun. Es war berührend zu sehen mit wie viel Freude und Liebe sie das taten und voller Eifer dabei waren. Ein Junge, der aufgrund eines Streits mit einem anderen Kind eigentlich kurz davor nach Hause gehen wollte, reagierte auf das Vorhaben mit den Worten: „Wie dumm konnte ich sein das ich weg gehen wollte! Dann hätte ich das ja alles verpasst! Gut dass ich doch noch hier geblieben bin.“ Später berichteten sie stolz von den Erfahrungen die sie gemacht hatten, den Menschen denen sie begegnet waren und den außergewöhnlichen Gegenständen, die sie im Müllsack gesammelt hatten. Ein gelungenes Projekt vor allem deshalb, weil die Kinder sich als „selbst-wirksam“ erfahren konnten. Zum ersten Mal konnten wir in den Ferien nun auch eine Familienaktion umsetzen. Hierzu luden wir gezielt einzelne Familien ein, die gemeinsam ein Mensch ärger dich nicht in XXL erstellten.
 
Beziehung verändert
Zu einem meiner Highlights aktuell gehören zwei etwas ältere Mädels, die regelmäßig zu uns in die Arche kommen. Wir sind als Team so beeindruckt von ihnen in den letzten Wochen und Monaten! Ich erinnere mich noch an die ersten Male, die sie zu uns kamen. Sie sorgten für Unruhe, schlugen und beleidigten die anderen Kinder ziemlich heftig und verhielten sich sehr respektlos. Inzwischen sind es zwei Mädchen, die wie ausgewechselt wirken. Sie verhalten sich vorbildlich und sehr respektvoll, höflich und zuvorkommend. Zu jeder Gelegenheit suchen sie die Beziehung und das Gespräch zu einem von uns Mitarbeitern. Ich bin überzeugt, dass der wesentliche Grund für diese Veränderung die Beziehung ist, die wir zu ihnen aufbauen konnten. Beziehung ist der Schlüssel zu den Herzen dieser Kinder und ich bin sehr dankbar, dass Sie diese Beziehungs-Zeit durch Ihre Unterstützung ermöglichen.
 
Wie wir aktuell arbeiten
Aktuell versuchen wi so viele Möglichkeiten wie möglich den Kindern zu bieten, um in die Arche zu kommen. Das ist in Zeiten von Corona, Wechselunterricht in der Schule und vielen gesetzlichen Bestimmungen eine echte Herausforderung und nur in kleineren Gruppen möglich. Jedes Kind kann momentan zweimal pro Woche zu festen Tagen und Uhrzeiten zum Spielen in die Arche kommen. Diese Arche-Zeit enthält eine Kinderparty, ein Workshop-Angebot, Zeit zum freien Spiel, ein Abendessen und ein Mittagessen. Zusätzlich kommen einige Kinder zu unserem Lernort und wir haben einen Nachmittag integriert, an dem wir „Quality-Zeit“ mit einzelnen Kindern verbringen.
Jedes Mal, wenn ich Kinder an der Tür abweisen muss, weil gerade nicht ihre Gruppenzeit ist, geht mir ein Stich durchs Herz. Dies widerspricht so sehr unserem Konzept der offenen Arbeit, in der wir eigentlich einfach unsere Türen weit aufmachen und jedes Kind kommen kann, wenn und wann es möchte. Gleichzeitig sind wir dankbar, für jede einzelne Begegnung, die wir trotz allem in dieser Zeit haben dürfen.
Die ständigen Veränderungen erfordern eine stetige Flexibilität und Orientierung an der aktuellen Lebenswelt der Kinder. Als die Schule nun nach den Märzferien wieder begonnen hatte, stellten wir fest, dass einige Kinder mit leeren Bäuchen zu uns nach der Schule kamen – der Grund: das tägliche Schulessen fällt aufgrund von Corona weg. Seit letzter Woche gibt es zwar die Möglichkeit dieses To go mitzunehmen, aber wenn ich die Kinder danach frage, bekomme ich manchmal Antworten wie „meine Mama hat den Zettel dafür noch nicht unterschrieben“ oder „meine Mutter hat Probleme mit dem Konto, deshalb können wir das nicht bezahlen“. Seit letzter Woche gibt daher auch einen Mittagssnack in der Arche.
 
Lernort und Laptopausgabe
Seit Februar haben wir unseren Lernort gestartet. Insgesamt 10 Lernduos, bestehend aus je einem*r Ehrenamtlicher*n und einem Kind konnten wir zusammenbringen und so einzelnen Kindern eine gezielte individuelle Lernförderung ermöglichen. Ein guter Rahmen, um Wissenslücken aufzuarbeiten und den Kindern jemanden an die Seite zu stellen, der sie bei der Meisterung der schulischen Anforderungen unterstützt. Sehr dankbar sind wir für die vielen Ehrenamtlichen, die sich hier sehr gezielt und liebevoll in einzelne Kinder investieren.
Zu Zeiten des Homeschoolings fehlt es manchen Kindern an digitalen Endgeräten. Daher haben wir eine Kooperation mit der Schule Maretstraße, die diejenigen Schüler*innen zu uns schickt, die einen Laptop benötigen. Dank einer großzügigen Spende konnten wir in den letzten Wochen einige tolle Laptops recht unkompliziert und ohne großen bürokratischen Aufwand an einzelne Kinder ausgeben, die kein digitales Endgerät zu Hause besitzen. Sie freuten sich sehr darüber.
 
Haben Sie ganz herzlichen Dank für all Ihre Unterstützung, die unsere Arbeit ermöglicht und dazu beiträgt, eine weitere Anlaufstelle für die Kinder im Phoenix-Viertel zu schaffen!"
 
 
Quality Time Fahrradtour 01Quality Time - Fahrradtour
Quality Zeit Ponyreiten 02Quality Time - Ponyreiten
 
 
Stadtteilprojekt wir verteilen Kaffee und Saft 03Stadtteilprojekt - wir verteilen Kaffee und Saft
Stadtteilprojekt 04Kreativworkshop
 
 
Familientag Mensch ärger dich nicht XXL 05Familientag - Mensch ärgere dich nicht XXL
Mittagessen 04Mittagessen
 
Dankbar für den erhaltenen Laptop 06Dankbar für den erhaltenen Laptop
Programmierworkshop 08Programmierworkshop
 
Jetzt online spenden!
VIDEO
Unser Flyer als PDF